Hochwasser - Sofortgeld für Privathaushalte und Kleinstunternehmen

Schnelle und unbürokratische Soforthilfe für die Betroffenen des Hochwassers 2013.
Infos und Antragsformualare.

Sowohl vom Land als auch vom Bund wurde eine schnelle und unbürokratische Soforthilfe für die Betroffenen zugesagt.
Das Bayerische Staatsministerium der Finanzen hat uns soeben folgende Unterlagen für eine schnelle und unbürokratische Hilfe für die Hochwassergeschädigten übermittelt. Der Regierung der Oberbayern wurde bereits ein vorläufiges Kontingent zur Durchführung der Aktion „Notgeld“ zugewiesen.


Hinweis:
Bitte dokumentieren Sie sämtliche Schäden möglichst genau. (Fotos, Schadenzusammenstellung mit Kaufpreis oder Zeitwert, Reparaturkosten etc).


Bitte unterschreiben Sie die Anträge persönlich und senden sie an die zuständige Gemeindeverwaltung

Anträge als PDF
• Hochwasser 2013 - Antrag auf Gewährung des Sofortgeldes für Privathaushalte (pdf)
• Hochwasser 2013 - Antrag auf Gewährung des Sofortgeldes für Unternehmen (pdf)

Anträge im Word-Format
• Hochwasser 2013 - Antrag auf Gewährung des Sofortgeldes für Privathaushalte (.doc)
• Hochwasser 2013 - Antrag auf Gewährung des Sofortgeldes für Unternehmen (.doc)

Informationen zum Sofortgeld für Privathaushalte und Unternehmen

Das Sofortgeld wird als Zuschuss gewährt, wenn

• ein Schaden durch das Hochwasser Ende Mai/Anfang Juni entstanden ist,
• die Mittel zur Ersatzbeschaffung von durch das Hochwasser zerstörten Hausrat verwendet werden.

Das Sofortgeld wird auf gegebenenfalls anschließend gezahlte weitere Hilfen angerechnet.
Erhalten Geschädigte Versicherungsleistungen, ist das Sofortgeld zurückzuzahlen.
Übersteigt das Sofortgeld die Versicherungsleistung, ist die Rückzahlung auf die Höhe der Versicherungsleistung beschränkt.

Das Sofortgeld beträgt 1.500 Euro pro Haushalt bzw. 5000 Euro für Unternehmen.

© Landratsamt Weilheim SchongauSeite drucken | nach oben
Einstellung der Schriftgröße Schriftgröße
Suche Suche