Gebührensatzung für das Medienzentrum des Landkreises Weilheim-Schongau für Schule und Bildung (MZ)


Der Landkreis Weilheim-Schongau erlässt aufgrund des Art. 17 der Landkreisordnung und der Art. 1, 2 und 8 des Kommunalabgabengesetzes in derzeit gültiger Fassung folgende


S A T Z U N G

über die Gebühren für die Benutzung des Medienzentrums des Landkreises Weilheim-Schongau für Schule und Bildung


§ 1 Gebührenerhebung


(1) Der Landkreis Weilheim-Schongau erhebt für die Benutzung des Medienzentrums des Landkreises Weilheim-Schongau für Schule und Bildung die in §§ 2 bis 4 genannten Gebühren.

(1) Als Gebühren werden erhoben


1. Pauschalgebühren pro Schüler und Schuljahr von den Sachaufwandsträgern der Schulen


2. Festgebühren für die übrigen Benutzer (§ 3);


3. Gebühren für Sonderleistungen (§ 4).


§ 2 Pauschalgebühren

(1) Für den Verleih von audiovisuellen Arbeitsmitteln, Filmen, Lichtbildern, Tonträgern und elektronischen Medien ist von den Sachaufwandsträgern der Grund-und Hauptschulen, der staatlichen oder privaten Förderschulen, der staatlichen oder privaten weiterführenden oder berufsbildenden Schulen, der staatlichen oder privaten Berufsschulen und sonstigen allgemeinbildenden Schulen eine Pauschalgebühr von 2,50 EURO pro Schüler und Schuljahr zu entrichten. Maßgeblicher Stichtag für die Ermittlung der Schülerzahlen ist der 1. Oktober des Vorjahres.

(2) Die Pauschalgebühren hebt der Landkreis zum 01. Juli jeden Jahres ein.


(3) Die Pauschalgebühren sind innerhalb eines Monats zu begleichen.


§ 3 Festgebühren

(1) Die Festgebühren gelten für die nachstehend aufgeführte Vermietung von beweglichen Sachen und für die Inanspruchnahme von Dienstleistungen.

a) Geräte:


Bezeichnung EURO

Geräte:

Filmprojektor 18,00

Episkop 10,00

Overheadprojektor 8,00

Diaprojektor: 8,00

DVD-Player: 15,00

Video Datenprojektor (Beamer): 60,00

Video Datenprojektor (Beamer) für

gemeinnützige Verbände und Vereine: 30,00

Videoschneidegerät

Laptop bzw. Notebook 60,00

Laptop bzw. Notebook für

gemeinnützige Verbände und Vereine: 30,00

Leinwand 10,00

Projektionstisch 8,00

b) AV Medien


Filme (je Rolle):

Filmkopien 10,00


Lichtbildreihen 4,00

Videocassette 3,00


Tonträger - Tonbänder 3,00


DVD 5,00


Computersoftware 5,00

Gemeinnützige Einrichtungen wie Einrichtungen der Jugendpflege, der Erwachsenenbildung und der Altenbetreuung sowie gemeinnützige Vereine sind von den Festgebühren befreit. Dies gilt nicht für den Verleih eines Video-Datenprojektors (Beamer) sowie eines Notebooks.


(1) Die Festgebühren für den Verleih von Geräten, Filmen, Lichtbildreihen und Zubehör gelten für die Benutzungsdauer von einem Tag; Transportzeiten bleiben dabei unberücksichtigt. Wird ein längerer Benutzungszeitraum vereinbart oder wird der vereinbarte Benutzungszeitraum überschritten, fällt für jeden weiteren Tag eine neue Festgebühr an.

(2) Die Festgebühren sind bei Verleih, bei Rückgabe der Geräte oder Arbeitsmittel fällig.

§ 4 Gebühren für Sonderleistungen

(1) Fotoarbeiten aller Art, Film- und Tonbandaufnahmen und sonstige nicht bereits nach § 2 und § 3 abzugeltenden Dienstleistungen sind Sonderleistungen.


(2) Alle durch Auftrag entstehenden Auslagen einschließlich Personalkosten werden dem Auftraggeber in der tatsächlichen Höhe auferlegt.


(3) Die Gebühren für Sonderleistungen werden von der Kreisbildstelle ermittelt und von der Kreiskasse eingezogen.


(4) Die Gebühren sind innerhalb von zwei Wochen nach Zugang des Gebührenbescheides fällig.

§ 5 Gebührenbefreiung

(1) Schulen, für die Pauschalgebühren nach § 2 entrichtet werden, sind von der Entrichtung von Festgebühren (§ 3) befreit. Die Erhebung von Gebühren für Sonderleistungen (§ 4) bleibt unberührt.

§ 6 Inkrafttreten


Diese Satzung tritt am Tage nach ihrer Bekanntmachung im Amtsblatt des Landkreises Weilheim-Schongau in Kraft.

Gleichzeitig tritt die Satzung über die Gebühren für die Benutzung der Kreisbildstelle Weilheim-Schongau vom 18. Dezember 1980 ( Amtsblatt des Landkreises Weilheim-Schongau Nr. 28 vom 31. Dezember 1980) und die Satzung zur Änderung der Satzung über die Gebühren für die Benutzung der Kreisbildstelle Weilheim-Schongau vom 22.06.1989 (1. Änderungssatzung) außer Kraft.


Weilheim i. OB, den 18. Dezember 2002
Landkreis Weilheim-Schongau

Luitpold Braun
Landrat

© Landratsamt Weilheim SchongauSeite drucken | nach oben
Einstellung der Schriftgröße Schriftgröße
Suche Suche