Amt für Jugend und Familie - Sachgebiet 21 -

Fachbereich Wirtschaftliche Jugendhilfe, Fachdienst Urkundswesen

AufgabenAnsprechpartner
Sachbereichsleitung Jugendhilfeverwaltung

Fachbereichsleitung Wirtschaftliche Jugendhilfe / Urkundswesen

Stellvertretung Jugendamtsleitung

Fachcontrolling

Christine Gerum

Dienststelle Weilheim
Tel.: 0881/681-1274
Fax.: 0881/681-2297
Dienstag, Freitag ganztags

Dienststelle Schongau
Tel.: 08861/211-3124
Fax.: 08861/211-4210
Montag, Mittwoch, Donnerstag

E-Mail: c.gerum@lra-wm.de

Der Fachbereich Wirtschaftliche Jugendhilfe ist zuständig für die finanzielle und verwaltungsrechtliche Umsetzung von Jugendhilfemaßnahmen nach dem Achten Buch des Sozialgesetzes (SGB VIII). Diese Maßnahmen werden gewährt für pädagogische, therapeutische und sonstige Hilfen in ambulanter, teilstationärer und stationärer Form.

Die Ermittlung des Jugendhilfebedarfs erfolgt in der Regel durch den Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD). Ferner werden Anträge auf Geldleistungen und Zuschüsse für die Kindertagesbetreuung bearbeitet.

Folgende Leistungen werden im Rahmen des SGB VIII unter anderem gewährt:

  • begleitender Umgang (§ 18 SGB VIII)
  • Gemeinsame Unterbringung von Müttern/Vätern und Kinder (§19 SGB VIII)
  • Betreuung und Unterstützung in Notsituationen (§ 20 SGB VIII)
  • Geldleistungen bzw. Zuschüsse in der Kindertagesbetreuung
  • (Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege) (§§ 22 ff SGB VIII)
  • Ambulante Hilfen (§§ 29 ff SGB VIII)
  • Vollzeitpflege (§ 33 SGB VIII)
  • Heimerziehung (§ 34 SGB VIII)
  • Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung (§ 35 SGB VIII)
  • Eingliederungshilfe für seelische Behinderte (ambulant, teil- und vollstationär) (§ 35 a SGB VIII) 
  • Hilfe für junge Volljährige (§ 41 SGB VIII)
  • Inobhutnahmen (§ 42 SGB VIII)

 
Der Fachbereich der Wirtschaftlichen Jugendhilfe ist in Bezirke eingeteilt. Für allgemeine Beratung und Einzelfallhilfe können Sie sich direkt an die für Sie zuständige Fachkraft wenden, indem Sie rechts auf den Wohnort des betroffenen Kindes klicken und so die entsprechenden Kontaktdaten erhalten.

 

Eine weitere Aufgabe des Amtes für Jugend und Familie besteht in der Beurkundung von Verpflichtungen zur Unterhaltszahlung, Vaterschaftsanerkennungen, gemeinsame Sorgeerklärungen sowie die Erteilung eines sog. Negativattests (Bescheinigung über das alleinige Sorgerecht).

 

Das Bayerische Kinderbildungs- und -betreuungsgesetz (BayKiBiG) fördert auf gesetzlicher Grundlage die Tagesbetreuung in Kindertageseinrichtungen wie auch die Tagespflege.  

 

Beim Fachdienst Förderung in Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege erhalten Sie Informationen zur Bezuschussung von Kindergartenbeiträgen u. ä. bei geringeren Einkommensverhältnissen.

© Landratsamt Weilheim SchongauSeite drucken | nach oben