Jugendschutz

Pressemitteilung

Unter 18 in die Disco?
Neuer Flyer des Amts für Jugend und Familie

Unter 18 in die Disco - was müssen Eltern und Jugendliche beachten? Mit dieser Frage beschäftigt sich ein neuer Flyer, den das Amt für Jugend und Familie im Landratsamt Weilheim-Schongau jetzt aufgelegt hat.

"Viele Eltern und Jugendliche waren nach Einführung des neuen Jugendschutzgesetzes verunsichert, was sich für Jugendliche geändert hat, die Diskotheken, Gaststätten oder Kinos besuchen wollen", beschreibt Rainer Strick, Leiter des Fachbereichs präventive Jugendhilfe, Kinder- und Jugendschutz im Amt für Jugend und Familie den Grund für die Herausgabe des Flyers. Besonders der neu in das Gesetz eingeführte Begriff der "erzie-hungsbeauftragte Person", die den bekannten "Erziehungsberechtigten" abgelöst hatte, warf immer wieder Fragen auf. Denn nach dem geltenden Jugendschutzgesetz dürfen Jugendliche beispielsweise erst ab 16 Jahren eine Diskothek besuchen, es sei denn, sie werden von den Eltern oder einer von den Eltern beauftragten "erziehungsbeauftragten Person" begleitet.

Neben Hinweisen zum Jugendschutzgesetz enthält der Flyer deshalb Informationen u.a. über die Aufgaben dieser "erziehungsbeauftragten" Begleitperson, der eine wesentliche Verantwortung übertragen wird und darüber, was Eltern bei deren Auswahl und der Übertragung des Erziehungsauftrages beachten müssen.

Bezogen werden kann der Flyer kostenlos beim Amt für Jugend und Familie im Landratsamt Weilheim-Schongau, Pütrichstraße 10, Weilheim. Für weitere Fragen steht Rainer Strick (Tel. 0881/681-1282) als Ansprechpartner zur Verfügung.

Flyer "Unter 18 in die Disco?" (rd. 2,3 MB)
Formblatt "Übertragung von Erziehungsaufgaben an eine erziehungsbeauftragte Person"

© Landratsamt Weilheim SchongauSeite drucken | nach oben
Einstellung der Schriftgröße Schriftgröße