Erfolgreiche Aktion auf der Orla

"Organspende rettet Leben - vielleicht einmal Ihr eigenes"

Teilnehmer am Prominententorwandschießen auf der Oberlandausstellung
115-Organspendeveranstaltung.jpg

Trotz regnerischem Wetter am letzten Tag der ORLA war Ingo Remesch, Sozialpädagoge im Gesundheitsamt  mit dem Ergebnis zufrieden:„Fast 90 Organspendeausweise konnten am Info-Stand des Gesundheitsamts ausgestellt werden.“, so der Hauptorganisator des Organspendetags.
Zentrales Geschehen war das Torwandschießen der Fußballabteilungen des TSV, des SV Unterhausen und des SV Lichtenau, welches maßgeblich durch die einzige Frau in der Runde, Claudia Auner vom TSV Weilheim organisiert wurde.
Durch die launigen Worte des Moderators Lui Knoll konnten trotz des Regenwetters etliche Besucher, besonders auch Jugendliche, dazu gewonnen werden, sich zielsicher im Kampf um die attraktiven Preise zu bewerben.
Klaus Wolfermann, Speerwurf Olympiasieger von 1972 und Vertreter der „Sportler für Organspende“ steuerte Autogramm T-Shirts von Real Madrid und der Deutschen Nationalmannschaft bei. Der „Alt-Löwe“ Thomas Miller spendierte Fanartikel vom TSV 1860 München, so z.B. einen Fußball mit Originalunterschriften der aktuellen Löwenmannschaft. Stadtrat und Sportreferent Tillman Wahlefeld ergänzte das attraktive Gewinnspektrum um Gutscheine für den Bayernfanshop.
Gewinner des Promi-Torwandschießens mit bekannten Weilheimer Persönlichkeiten aus Politik und Sport war in jedem Fall das Thema Organspende und die Kinderhilfe Organtransplantation e. V. (KiO), die mit einer Spende von 350.- € rechnen kann.
Flankiert wurde das Geschehen von einem Expertengespräch im Gesundheitsforum bei dem auf fachlich höchstem Niveu, die Besonderheiten der Organspende dagestellt wurden. Zudem gab eine Ausstellungswand ganztägig den Besuchern die Möglichkeit zur individuellen Information.

Kategorien: Landkreis