KOBE Vereinsforum

Vereine informieren sich über Pressearbeit

Logo KOBE -Koordinierungsstelle Bürgerengagement Weilheim-Schongau
KOBE

Pressearbeit gehört zum Alltagsgeschäft von Vereinen und Verbänden dazu. Schließlich möchte man die Öffentlichkeit über das aktuelle Geschehen auf dem Laufenden halten. Um sich Informationen vom Fachmann zu holen, worauf dabei zu achten ist, versammelten sich am 23.Oktober etwa 50 interessierte Ehrenamtliche aus dem Landkreis zum KOBE Vereinsforum „Pressearbeit aber wie?“ im HOP – Sozialer Treff in Hohenpeißenberg.

„Ich bekomme schon viele gute Artikel von Ihnen - damit Sie noch besser werden sind wir heute hier“ damit begann Referent Boris Forstner, der zugleich Chefredakteur des Weilheimer Tagblattes und der Schongauer Nachrichten ist.

Mit praxisnahen Meldungen aus der letzten Woche zeigte er auf, wie sein Tagesgeschäft aussieht. Schnell wurde klar, wie wichtig eine kleine Nebensache wie der Betreff in der täglichen Flut von E-Mails sein kann. Zu den elementaren Informationen einer Pressemeldung gehört die Beantwortung der W-Fragen, deren Vollständigkeit lieber doppelt geprüft sein will. Auch Zahlendreher im Datum oder das Vergessen der Anhänge sind zwar durchaus menschlich, können aber ärgerlich sein.

Die Gäste lauschten dem Vortrag aufmerksam und stellten fleißig Zwischenfragen.

Den Austausch sieht Forstner als „wahnsinnig interessant“ und freut sich über die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Auch die Zuschauer nahmen den Dialog sehr positiv wahr und lobten unter anderem die „Praxisnähe des Vortrages“.

Beim KOBE Vereinsforum handelt es sich um kostenfreie Informations- und Austauschveranstaltungen für Ehrenamtliche aus dem Landkreis Weilheim-Schongau. Informationen über Vereinsforum Termine 2019 gibt es in Kürze unter www.weilheim-schongau.de/ehrenamt.asp

Bei Fragen steht Utta Pollmeier von der KOBE Weilheim-Schongau unter Telefon 0881/681-1519 oder Email ehrenamt@lra-wm.bayern.de zur Verfügung.

Kategorien: Landkreis