Rat und Hilfe

Runder Tisch gegen häusliche Gewalt

Vorne links: Susanne Schägger (Frauenhaus Murnau), Andrea Steidl (Gleichstellungsbeauftragte), Regina Bartusch (stv. Landrätin), Renata Lanzel (Interventionsstelle SkF), Lorenz Haser (WEISSER RING); 
Hinten links: RA Winfried Folda, PHK Schultz (PI Schongau), Manfred Theilacker (LRA, Amt für Ju-gend und Familie), Petra Gschmeißner (Kripo Weilheim), PKH’in Werner (PI Penzberg), POK Kluge (PI Weilheim), Anna Gorenc (Netz e.V.), Franziska Ücker (Rechtspflegerin)
125-Runder Tisch Häusliche Gewalt.JPG

Gewalt im häuslichen Bereich ist leider ein Thema, das auch unseren Landkreis betrifft. Nicht alle Betroffenen, vorwiegend Frauen, sind mutig genug, selbst einen Weg aus ihrer Situation zu suchen.

In Zusammenarbeit mit dem Netzwerk „Runder Tisch gegen häusliche Gewalt“ hat deshalb die Gleichstellungsstelle des Landratsamtes Weilheim-Schongau einen Flyer herausgegeben. In diesem Flyer erhalten Betroffene Informationen über Hilfen im Notfall, weitergehende Hilfe und Unterstützung sowie Kontaktdaten zu den entsprechenden Beratungsstellen, an die man sich wenden kann. Auch nicht selbst betroffene Bürger und Bürgerinnen können sich mit Hilfe des Flyers über dieses Thema informieren. Die Beratungen erfolgen anonym und sind kostenfrei.

Der Flyer liegt ab Mitte November im Landratsamt und  in allen Kommunen des Landkreises Weilheim-Schongau aus. Des Weiteren ist er bei allen Hausarztpraxen, den Krankenhäusern und Schulen sowie bei allen Fach- und Beratungsstellen, die im Flyer aufgeführt sind, erhältlich.

Kategorien: Landkreis