Natur- und Artenschutz

Ehrenamtlicher Einsatz

Gerhard Hofbauer, Michael Saal, Landrätin Andrea Jochner-Weiß, Claus Homeister, Peter Lang
69-Natuschutzwaechter.JPG

Naturschutz ist in Bayern Staatsaufgabe mit Verfassungsrang, das bedeutet, der Vollzug der Naturschutzgesetze ist Aufgabe der Naturschutzbehörden mit hauptamtlichen Mitarbeitern. Aber ohne die Unterstützung durch ehrenamtliche Mitarbeiter ist diese Aufgabe auch im Landkreis Weilheim-Schongau nicht zu bewältigen.

Umso erfreulicher, dass die Naturschutzbehörde am Landratsamt auch heuer wieder 3 Personen für ein ehrenamtliches Engagement im Naturschutz gewinnen konnte. Die Interessenten absolvierten zunächst eine 2-wöchige Naturschutzwacht-Ausbildung, und wurden nun von Landrätin Andrea Jochner-Weiß offiziell als Mitglieder der Naturschutzwacht am Landratsamt Weilheim-Schongau ernannt. Zugleich wurde aus den Reihen der Naturschutzwacht Hr. Gerhard Hofauer als ehrenamtlicher Biberberater des Landratsamtes Weilheim-Schongau bestellt. Die Landrätin überreichte ihnen jeweils eine Ernennungsurkunde, und dankte für die Bereitschaft zur Übernahme dieser wertvollen Ehrenämter.

Die Naturschutzwächter wirken durch Aufklärung, Beratung und Information vor Ort auf den bewussten Umgang mit der Natur hin und wecken vorbeugend Verständnis für die Anforderungen des Naturschutzes und der Landschaftspflege. Sie stellen durch ihre Präsenz vor Ort ein wichtiges Bindeglied zwischen der Bevölkerung und den Naturschutzbehörden dar.

Sie bringen den Menschen Arten und Biotope nahe, zeigen aber auch Grenzen auf, die zum Schutze der Natur nötig sind, und können damit bereits im Vorfeld evtl. auftretende Konflikte vermeiden.

Die Naturschutzwächter leisten damit einen wertvollen Beitrag zum Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen und damit zur Bewahrung unserer Heimat.

Kategorien: Landkreis