Gelebte Gartenkultur „Gartenwinkel-Pfaffenwinkel“ auf den Steingadener Blütentagen

Am vergangenen Wochenende präsentierten die Gartenexperten Vielfalt der regionalen Gartenkultur.

Drei Damen sitzen in einer Gartenlaube der Steingadener Blütentage.
Die Steingadener Bluetentage

Über viel Sonne und zahlreiche Besucher freute sich der Arbeitskreis des Kreisverbandes für Gartenkultur und Landespflege Weilheim-Schongau e.V. auf dem Markt am Fohlenhof.  Das Netzwerk setzt sich für die Gartenkultur und den Gartentourismus in der Region ein: Die Mitglieder pflegen durch ehrenamtliches Engagement und Initiativen die Vielseitigkeit der Gartenkultur mit Aktionstagen, Kursprogrammen und Führungen.

Am Stand informierten die Mitglieder über die Besonderheiten ihrer privaten Gärten, Parks, Schau- und Lehrgärten in der Region und gaben Anregungen für außergewöhnliche Ausflüge ins Grüne und Naturerlebnisse. Gartenpflege, regionale Nutz- und Zierpflanzen, wiederentdeckte Pflanzenschönheiten, Obst- oder Gemüsesorten waren ebenso Thema wie uralte Baumbestände, Lehrpfade und Gartendenkmäler.

Das Netzwerk lädt zu seinen nächsten Aktionstagen ein, an denen die Mitglieder ihre Gärten der Öffentlichkeit präsentieren, wie z.B. „Buntes Treiben“ am 16. Juli 2017. Am Tag der „Düfte in der Gartendämmerung“ am 13. August 2017 wird u.a. im Schaugarten Seeshaupt der Gartenerlebnisweg  eingeweiht, hier steht auch der Infopavillon und die „Grüne Ecke“ mit Pflanzen zum Mitnehmen zur Verfügung.

Das Regionalmanagement im Landkreis Weilheim-Schongau unterstützt das Netzwerk Gartenwinkel-Pfaffenwinkel als Partner zum Erhalt der kulturellen Vielfalt vor Ort. Weitere Informationen zu den Terminen und zum Gartenwinkel-Pfaffenwinkel finden Sie unter www.gartenwinkel-pfaffenwinkel.de und www.regionalmanagement-wm.de

Kategorien: Landkreis