Litzauer Schleife

Befahren des Lechs in der Litzauer Schleife verboten

Landschaft um die Litzauer Schleife des Lechs
Lech Litzauer Schleife

„Das Landratsamt Weilheim-Schongau weist darauf hin, dass das Befahren des Lechs im Abschnitt Litzauer Schleife von der Einstiegsstelle bei Dessau bis zur Ausstiegsstelle bei Niederwies ab sofort bis auf weiteres verboten ist.

Auf Höhe des Flußkilometers 135,0 im Bereich der Litzauer Schleife ist durch im Hauptabstrom des Lechs liegende Bäume eine natürliche Gefahrenstelle entstanden. Durch die Gefahrenstelle besteht für Bootsfahrer in diesem Bereich Lebensgefahr, da die Wasserfahrzeuge durch den Strömungsverlauf in die im Gewässer liegenden Bäume gedrückt werden. Dadurch besteht die Gefahr des Kenterns und in Folge dessen können Personen durch die Strömung unter Wasser gezogen werden.

Nachdem es am 21.08.2018 an dieser Gefahrenstelle zu einem Bootsunfall mit Gefahr für Leib und Leben gekommen ist, wurde am 22.08.2018 eine Ortseinsicht durch das Landratsamt Weilheim-Schongau, das Wasserwirtschaftsamt Weilheim sowie der Kreisbrandinspektion Weilheim-Schongau durchgeführt. Die Ortseinsicht ergab, dass durch die Gefahrenstelle eine Gefahr für Leib und Leben der Bootsfahrer entsteht, da es an dieser Stelle durch den momentanen Wasserstand des Lechs schwierig ist, den Bereich zu umfahren.

Durch das Wasserwirtschaftsamt Weilheim als Unterhaltungsverpflichteter für den Lech wird deshalb diese Gefahrenstelle baldmöglich beseitigt, in dem die Bäume aus dem Hauptabstrombereich entfernt werden.

Bis die beschriebene Gefahrenstelle beseitigt ist, wurde im Einvernehmen mit dem Wasserwirtschaftsamt Weilheim, der Kreisbrandinspektion Weilheim-Schongau und der Wasserwacht, Kreisverband Weilheim-Schongau die Befahrung des Lechs mit Wasserfahrzeugen aller Art im Abschnitt Litzauer Schleife für den Bereich zwischen der Einstiegsstelle bei Dessau, Flußkilometer 139,8 und der Ausstiegsstelle bei Niederwies, Flußkilometer 132,3 durch Allgemeinverfügung untersagt, da durch die Gefahrenstelle im Bereich der Litzauer Schleife auf Höhe des Flußkilometers 135,0 eine Gefahr für Leben und Gesundheit besteht.

Die Allgemeinverfügung ist im Internet unter www.weilheim-schongau.de einsehbar. Weiterhin werden vor Ort am Lech Hinweisschilder mit Hinweis auf das Befahrungsverbot aufgestellt.

Sobald die Gefahrenstelle an der Litzauer Schleife beseitigt wurde, soll die Befahrung des Lechs wieder erlaubt sein.

In diesem Zusammenhang weist das Landratsamt Weilheim-Schongau noch darauf hin, dass nach der gültigen Naturschutzgebietsverordnung der Lech im Abschnitt der Litzauer Schleife grundsätzlich nur im Hauptstrom zügig zu durchfahren ist. Ein Anlanden und Betreten von Kiesbänken und Inseln ist in der Zeit vom 01.03. bis 31.08. eines Jahres grundsätzlich untersagt.“

Kategorien: Landkreis