Aktuelle Meldungen zum Coronavirus im Landkreis Weilheim-Schongau am 16.03.2020

Im Landkreis Weilheim-Schongau wurden bisher insgesamt 19 Personen positiv auf das neue Coronavirus getestet.

Ball mit der Aufschrift
Aktuelles_web

Weitere Fälle sind bisher, Stand heute 18:00 Uhr, nicht ermittelt.

Drive-In-Test

Die mobile Abstrichstation des Gesundheitsamts ist am Samstag in Betrieb gegangen. Am Samstag wurden bereits 43 Personen dort getestet. Am Sonntag wurden weitere 72 Kontaktpersonen abgestrichen und am heutigen Montag 71 Personen.

Ein Abstrich kann nur erfolgen, wenn zuvor vom Gesundheitsamt die Notwendigkeit abgeklärt wurde. Auf Grund der engen Laborkapazitäten ist eine Testung nur für enge Kontaktpersonen von bestätigten Fällen. Alle anderen Fälle müssen aktuell an den Hausbesuchsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung unter 116117 verwiesen werden.

Schulsporthallen der Realschulen und Gymnasien für die Vereinsnutzung gesperrt

Der Landkreis Weilheim-Schongau weist in einer heute veröffentlichten Pressemitteilung darauf hin, dass ab dem morgigen Dienstag die Schulsporthallen der Realschulen und Gymnasien für die Vereinsnutzung gesperrt werden. Außerdem ist das Weilheimer Hallenbad bis auf weiteres geschlossen.

Schuleingangsuntersuchung gestrichen

Auf Grund der Coronakrise müssen auch die bereits vergebenen Termine für die Schuleingangsuntersuchung gestrichen werden. Dies betrifft alle Kinder, die im Herbst 2020 in die Schule kommen und noch keine Schuleingangsuntersuchung im Gesundheitsamt hatten.

Kinderkino eingestellt

Die kommunale Jugendarbeit im Landkreis Weilheim-Schongau ebenfassteilt mit, dass das Kinderkino, das in den verschiedenen Gemeinden des Landkreises Weilheim-Schongau gespielt wird, auf Grund der aktuellen Situation ab sofort eingestellt wird.

Gesundheitsamt in Schongau schließt ab Dienstag

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gesundheitsamts sind aktuell mit der Bewältigung der Corona-Situation beschäftigt. Das hat nun auch weitere Konsequenzen auf den allgemeinen Dienstbetrieb. So wird ab morgen, 17.3.2020 die Dienststelle Schongau des Gesundheitsamts bis auf Weiteres geschlossen. Lebensmittelbelehrungen können bis auf Weiteres nicht mehr angeboten werden, auch der übrige Dienstbetrieb wird umgestellt. So können Gutachten aktuell voraussichtlich erst ab Sommer wieder durchgeführt werden.

Ohne Einschränkungen läuft die Schwangerenberatung, insbesondere die Schwangerenkonfliktberatung weiter. Auch die regulären HIV-Sprechstunden am Montag und am Donnertag entfallen bis auf Weiteres.

Weitere Informationen rund um den Coronavirus unter

https://www.weilheim-schongau.de/aktuelles/informationen-zum-coronavirus/

 

Hans Rehbehn
Pressesprecher