SIRENENWARNUNG; PROBEALARM ZUR WARNUNG DER BEVÖLKERUNG

ERSTMALIG DER BUNDESWEITE WARNTAG

Gemalte bunte Menschen im Kreis
Bürger

Zur Überprüfung der Funktionstüchtigkeit der Sirenen und Information führt das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration

 am Donnerstag, den 10.09.2020 um 11.00 Uhr

einen landeseinheitlichen Sirenenprobealarm im Rahmen des bundesweiten Warntages 2020 durch.

Der bundesweite Warntag wird jährlich an jedem zweiten Donnerstag im September durchgeführt. Dazu werden in ganz Deutschland sämtliche Warnmittel erprobt. Pünktlich um 11:00 Uhr werden zeitgleich in allen 16 Ländern, in den Landkreisen und in den Kommunen mit einem Probealarm die Warnmittel wie beispielsweise Sirenen ausgelöst. Zudem wird mit der Warn-App NINA (Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes) eine Probewarnmeldung durch das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) versendet. Ziel ist es, dass Sie sich mit der Warnung in Notlagen auskennen und wissen, was nach einer Warnung zu tun ist.

Am 10.09.2020 um 11:20 Uhr sendet das BBK-nationale Warnzentrale eine Entwarnung für das gesamte Bundesgebiet. Hierbei werden alle Warnmultiplikatoren und -mittel der Ausgangs-Meldung angesprochen.

Zur Information zum bundesweiten Warntag liegt diesem Schreiben ein Flyer  des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) bei.

Mit einem Heulton von einer Minute Dauer (auf- und abschwellend) festgelegt. Die Auslösung erfolgt durch die Integrierte Leitstelle Oberland (ILS).

Der Probealarm dient zur Überprüfung der Funktionsfähigkeit der Sirenen und der EDV-Systeme zur Alarmauslösung.

Ferner ist Zweck der Sirenenauslösung der „Weckruf“ an die Bevölkerung. Diese soll mit dem Sirenenwarnton vertraut gemacht werden und wissen, was beim Ertönen des Heultons zu veranlassen ist.

Er dient beispielsweise für notwendige Warnung der Bevölkerung bei Gasaustritt, einem Großbrand, Hochwasser, Stofffreisetzung sowie zur Mithilfe zur Schadensabwehr, zu Verhaltensweisen bei Trinkwasserausgabestellen und bei Extrem-Wetterwarnungen.

Zum Thema Warnung der Bevölkerung können Sie am Bürgertelefon des Landkreises Weilheim-Schongau -Katastrophenschutz- am 10.09.2020 in der Zeit von 11.00 bis 11.30 Uhr unter der Rufnummer 0881/681-1100 näheres erfragen.

Auskunft erteilt: Walter Weber unter der Telefonnummer 0881/681-1223

 

Kategorien: Landkreis