Spenden statt Weihnachtskarten

Landrätin verzichtet traditionell auf Grußkarten zu Weihnachten

Scheckübergabe im Landratsamt:
Landrätin Andrea Jochner-Weiß übergibt Claus Nitzinger (1. Vorsitzender der Albanienhilfe Weilheim e. V.) den Spendenscheck
Spende statt Weilhnachtskarten

Wie es bereits Tradition ist verzichtet Landrätin Andrea Jochner-Weiß darauf, Grußkarten zu Weihnachten und zum Jahresschluss zu versenden. Den eingesparten Betrag will sie, wie in den Jahren zuvor, für einen sozialen Zweck spenden.

Jochner-Weiß bittet alle bisherigen Empfänger der Weihnachtskarten aus dem Landratsamt um Verständnis. „Ihnen allen“, so die Landrätin, „und allen Bewohnerinnen und Bewohner unseres Landkreises danke ich auf diesem Weg für das gute Miteinander und wünsche Ihnen eine ruhige Adventszeit, ein besinnliches und frohes Weihnachtsfest und ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2021“.

In diesem Jahr wird die Spende von 1000 Euro aufgeteilt.

500 Euro erhält die Albanienhilfe Weilheim e. V.. Nach wie vor ist es dringend notwendig, die Lebensbedingungen von Kindern und Familien in Albanien nachhaltig zu verbessern durch Bekämpfung der Armut und schrittweise Hilfe zur Selbsthilfe damit die Menschen vor Ort bleiben und sich in ihrer Heimat weiter entwickeln können.

500 Euro ist für den großen Radio Oberland Spendenmarathon zu Gunsten krebskranker Kinder um ihnen das Leben so lebenswert wie möglich zu machen. Die Spende geht an die Elterninitiative der Haunerschen Kinderklinik in München.

Kategorien: Landkreis