Gründung Selbsthilfegruppe Burnout

Gemeinsam gegen Burnout kämpfen

Sieben Würfel mit Beschriftung AKTUELL
Aktuell

Ein Burn-out, englisch burn out ‚ausbrennen‘ kann dazu zwingen das Leben völlig zu überdenken und evtl. komplett neu zu gestalten. Es ist ein Risikozustand aus dem sich auch psychische Folgeerkrankungen (z.B. Depression, Angststörungen, etc.) entwickeln können.

 

Die beiden Initiatorinnen der Selbsthilfegruppe waren bereits an diesem Punkt und sind einen Schritt weiter gegangen. Nun möchten sie andere an ihren Erkenntnissen, mit allen Höhen und Tiefen, teilhaben lassen und in den Austausch gehen. Daher möchten sie eine Selbsthilfegruppe für Menschen, die an Burnout/Boreout in unterschiedlichen Erscheinungsformen und Intensitäten leiden, anbieten.

Durch gemeinsame vertrauliche Gespräche und z.B. Erfahrungsaustausch über Dinge, die im Berufsalltag oder im Privaten beschäftigen oder sogar krank machen, soll gemeinsam gelernt werden mit der Erkrankung umzugehen.

Gemeinsam wieder aktiv im Leben stehen und gemeinsam gegen Burnout kämpfen, ist das Ziel der Gruppe.  Besonders wichtig dabei sind die Prävention von Burnout und die damit verbundene Hilfe zur Selbsthilfe. Hierzu nutzen die Initiatorinnen eigene Erfahrungen, Elemente aus eigenen Therapien und möchten zu unterschiedlichen Themen ggf. Referenten einladen. Alle Betroffenen und  Angehörigen sind herzlich zu den Treffen eingeladen.

Die Gruppe trifft sich erstmals am Donnerstag, den 28.03.20190 um 18:30 Uhr in Jo´s Cafe, Bachstraße 90 in Peißenberg. Weitere Treffen finden dort jeweils am 2. und 4. Donnerstag eines Monats von 18:30 – 19:30 Uhr statt.

Die Gruppe wird vom Selbsthilfebüro des Gesundheitsamtes unterstützt, hier erhalten Sie auch weitere Auskünfte unter 0881/681-1616