BDS-Azubiakademie geht in das 9. Jahr

Ausbilder und Organisatoren planen schon für den Herbst 2018

BDS-Geschäftsführer Uwe Jennerwein (2.v.l.) und Wirtschaftsförderin Justina Eibl erstellten gemeinsam mit den Vertretern der Unternehmen den Lehrplan
BDS Azubiakademie

Auf Einladung der Wirtschaftsförderung des Landkreises trafen sich kürzlich Ausbilder und Organisatoren der AzubiAkademie im Landratsamt. In verschiedenen Vorgesprächen war Optimierungsbedarf geäußert worden und so bereitete die Wirtschaftsförderung in Absprache mit der Geschäftsführung des BDS einen Fragebogen für die Ausbilder vor, der sowohl Organisationsfragen wie auch Fragen zu den Themen des künftigen Lehrplans beinhaltete. Vorschläge der Wirtschaftsförderung wie der BDS-Geschäftsführung sowie die Ergebnisse der Befragung bildete die Basis für die Besprechung.

Danach kamen die Beteiligten überein, künftig nur noch monatlich einen Workshop alternativ an einem Mittwoch oder Donnerstag anzubieten. Die Azubis erhalten in der Auftaktveranstaltung eine Infomappe mit Lehrplan, Kontaktdaten und Infos zur BDS AzubiAkademie und zu den einzelnen Workshops gibt es Kurzportraits zu Inhalt und Referent, die es den Azubis erleichtern, von den 12 gesetzten Themen 8 auszuwählen. Damit erhalten die Azubis erstmals die Möglichkeit, ihren eigenen Lehrplan zusammen zu stellen.

Das Akademiejahr startet mit der Auftaktveranstaltung Ende September und daran werden sich 8 Workshops anschließen, die Themen wie z.B. Internetsicherheit, Azubi-Knigge, Werte, Konfliktfähigkeit, Körpersprach, Gesundheit am Arbeitsplatz u.a. behandeln.

Die Abschlussveranstaltung ist für Juni 2019 geplant und bietet wieder Zeit und Gelegenheit für Filme, die die Azubis in den Workshops in „Eigenregie“ erstellt haben sowie für Moderation, Musik und Erfahrungsaustausch.

Insgesamt werden dieses Jahr voraussichtlich rund 45 Azubis von 11 Unternehmen die AzubiAkademie besuchen – damit leistet die AzubiAkademie einen wichtigen Beitrag zur fachlichen Qualifikation junger Menschen und ist ein attraktives Angebot sowohl für Azubis wie auch für die Ausbildungsbetriebe am Bildungs- und Wirtschaftsstandort Weilheim –Schongau.

 

Kategorien: Landkreis