Hinweise zum Antrag und zur Datenerhebung:

 

Bitte reichen Sie mit dem ausgefüllten und unterschriebenen Antrag die Veranstaltererklärung, die Bestätigung der Versicherungsgesellschaft über den Haftpflichtversicherungsschutz für die Veranstaltung und den Lageplan oder Kartenausschnitt mit eingezeichnetem Streckenverlauf ein.

 

Bei diesem Formular handelt es sich um einen formgebundenen Antrag. Deshalb ist das Formular auszudrucken und eigenhändig zu unterschreiben bzw. elektronisch zu signieren. Der Antrag hat ohne Unterschrift keine Rechtswirkung!

Sie können den Antrag wie folgt beim Landratsamt Weilheim-Schongau einreichen:

Bitte lesen Sie sich vor dem Ausfüllen des Formulars alle Hinweise zum Antrag zur Einreichung und mitzureichender Unterlagen etc. und die Information zur Datenerhebung im Bürgerservicebereich „Was erledige ich wo?“ der Internetseite des Landratsamtes Weilheim-Schongau (https://www.weilheim-schongau.de/buergerservice/was-erledige-ich-wo/) durch. Beachten Sie, dass Sie unter „Was erledige ich wo?“ zunächst nach dem Formular suchen müssen, um die Hinweise zum Formular und die Information zur Datenerhebung angezeigt zu bekommen.
 

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis für die Durchführung einer Veranstaltung auf öffentlichen Verkehrsflächen gem. § 29 Abs. 2 Straßenverkehrs-Ordnung (StVO)

 

Landratsamt Weilheim-Schongau

- Straßenverkehrsbehörde -

Stainhartstraße 7

82362 Weilheim i. OB.

 

Antragsteller/in - Veranstalter/in

Veranstaltung

Voraussichtliche Teilnehmer/innen (bitte jeweils geschätzte Anzahl angeben)

Erklärung

 

Der/Die Veranstalter/in stellt hiermit alle Körperschaften des öffentlichen Rechts von allen Ersatzansprüchen frei, die aus Anlass der Veranstaltung auf Grund gesetzlicher Haftpflichtbestimmungen von Teilnehmer(inne)n oder Dritten geltend gemacht werden. Er übernimmt die Wiedergutmachung aller Schäden, die auch ohne eigenes Verschulden von Teilnehmer(inne)n durch die Veranstaltung oder aus Anlass ihrer Durchführung an den zu benützenden Straßen einschließlich der Verkehrszeichen und -einrichtungen sowie an Grundstücken (Flurschäden) entstehen. Im Übrigen bleiben die gesetzlichen Vorschriften über die Haftpflicht des Veranstalters/der Veranstalterin unberührt.