Tag der Selbsthilfe am 1. Juli 2021 - Alles rund um die Selbsthilfe und deren vielseitigen Wirkungsbereiche

Am 1. Juli 2021 fand von 16:00 bis 19:00 Uhr mit einem vielseitigen Programm der Tag der Selbsthilfe statt.
Inhalt dieser Onlineveranstaltung war insbesondere die Vorstellung einzelner Selbsthilfegruppen mit passenden, themenspezifischen Vorträgen.

Der Austausch zwischen Claudia Sontheimer von der Krankenhaus GmbH Weilheim, Veronika Schägger von der Selbsthilfekontaktstelle Weilheim und weiteren Referenten ersteckte sich über die Selbsthilfe und deren vielseitigen Wirkungsbereiche.

Selbsthilfegruppen sind in den letzten Jahren zu einem wichtigen Bestandteil des medizinischen und sozialen Systems unserer Gesellschaft und unseres Landkreises geworden, so die Landrätin Andrea Jochner-Weiß in ihrem Grußwort. Gerade in der Pandemiezeit habe sich gezeigt, dass Selbsthilfe für Menschen mit Sucht- oder psychischen Problemen, in sozialen Notlagen oder im Bereich von chronischen Erkrankungen und Behinderungen lebensnotwendig sei.

Bei der Veranstaltung stellten sich drei Selbsthilfegruppen vor. Die Leiterinnen und Leiter der Selbsthilfegruppen Adipositas, Krebs und Zöliakie erzählen über ihre Hintergründe, Entstehungsgeschichte, Gruppentreffen etc. Viele Vorurteile oder vermeintliche Klischees konnten aus dem Weg geräumt werden. Darüber hinaus gab es interessante Kurzvorträge zum Thema Adipositas, neueste Operationsmöglichkeiten, Erwerbsminderungsrente, eine inspirierende Autorenlesung mit dem Titel „Mein Leben mit Parkinson“, Fragen und Antworten rund um die Ernährung, sowie eine sanfte und aktive Yogaeinheit.

Video

Der „Tag der Selbsthilfe“ wurde, obwohl es ein Online-Veranstaltung war, sowohl von den zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, als auch von den Moderatorinnen als ein umfangreiches, interessantes und sehr authentisches Programm wahrgenommen.

Nähere Auskünfte zu allen 90 Selbsthilfegruppen und Unterstützungsangeboten im Landkreis Weilheim-Schongau erhalten Sie in der Selbsthilfekontaktstelle unter 0881/681-1616, per E-Mail unter selbsthilfebuero@lra-wm.bayern.de oder unter www.sozial-atlas.de.