Sb. 20.3 - Sozialhilfe, Grundsicherung (Alter/Erwerbsminderung), Kriegsopferfürsorge

Mit dem Sachbereich 20.3 kommt der Landkreis Weilheim-Schongau seiner Aufgabe als örtlicher Träger der Sozialhilfe und damit als Anlaufstelle für sämtliche Leistungen der Sozialhilfe - wie z.B. der Hilfe zum Lebensunterhalt - und der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach.

Diese sozialen Hilfen sind keine Almosen sondern gesetzlich verankerte Unterstützungen für diejenigen Personen, die ihren Lebensunterhalt nicht oder nicht ausreichend aus eigener Kraft und eigenen Mitteln decken können.

Sofern nicht bereits

  • ein Anspruch auf Leistungen der Grundsicherung für Arbeitssuchende nach dem SGB II besteht und
  • auch keine Leistungen der ansonsten vorrangigen sozialen Träger wie z.B. Krankenversicherung, Rentenversicherung etc. in Betracht kommen bzw. bereits in Anspruch genommen werden,

kann - gemessen an den persönlichen Lebensumständen - ein Anspruch auf

  • Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung oder
  • Hilfe zum Lebensunterhalt

vorhanden sein.

Zusätzlich zu den o.g. Leistungen können Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene neben ihrem monatlichen Regelbedarf auch sog. Leistungen zur Bildung und Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben in der Gemeinschaft erhalten.

Weitere Informationen zu den einzelnen Hilfen sowie etwaige Merkblätter und Formulare zur Beantragung der Hilfe finden Sie unter "Aufgaben / Dienstleistungen".

Aufgaben / Dienstleistungen

Links

Kontakt

  • Leitung des Sachbereichs 20.3
    Herr  Steigenberger
    Sachbereichsleiter
    Telefon:+49 8861 211 3136
    Frau  Weiher
    stellv. Sachbereichsleiterin
    Telefon:+49 8861 211 3132

Anschrift

Landratsamt Weilheim-Schongau Sozialhilfe

Adresse in Google Maps anzeigen
Bauerngasse 9
86956 Schongau
Fax: +49 8861 211 4200