Wohngeldstelle: Wohngeld beantragen

Die Wohngeldstelle ist ab sofort unter folgender Telefonnummer erreichbar:
+49 8861 211 3143


Hinweise:
Das sogenannte Wohngeld-Plus-Gesetz für die Zeit ab 01.01.2023 ist beschlossen und nun auch im Bundesgesetzblatt verkündet.
Alle noch zu bearbeitenden Anträge werden nun nach und nach abgearbeitet und bis Dez. 2022 nach dem gültigen Recht 2022 und ab Januar 2023 nach gültigen Recht 2023 entschieden.

Der sog. einmalige Heizkostenzuschuss II ist ebenfalls verkündet und wird nach Vorliegen der technischen Voraussetzungen voraussichtlich im Jan./Febr. 2023 geprüft und gezahlt.

-> Link zum Wohngeldrechner nach aktuellem Recht

-> Link zum WoG-Plus-Gesetz  

Bei der Entscheidung über Wohngeldanträge ist momentan mit längeren Wartezeiten zu rechnen. Uns ist bewusst, dass die aktuelle Lage für viele Haushalte durch die steigenden Preise gerade besonders herausfordernd ist. Durch die von der Bundesregierung sehr kurzfristig auf den Weg gebrachten Verbesserungen der Wohngeldleistungen zum 1. Januar 2023 kommt es momentan jedoch zu einem sehr großen Antragsaufkommen und entsprechenden Bearbeitungsrückständen. Seien Sie versichert, dass sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nach Kräften bemühen, die Bearbeitungszeiten so kurz wie möglich zu halten. Indem Sie Ihren Antrag vollständig und mit den erforderlichen Nachweisen einreichen und von nicht zwingend notwendigen Nachfragen (z.B. zum Bearbeitungsstand) absehen, können auch Sie dazu beitragen, die Bearbeitung zu beschleunigen.
Bitte verwenden Sie für Ihre Anfrage ab sofort nur diese E-Mail-Funktionsadresse: wohngeld@lra-wm.bayern.de

Das Wohngeld ist ein Zuschuss zur wirtschaftlichen Sicherung angemessenen und familiengerechten Wohnens; es wird nur auf Antrag geleistet.
Anträge für Wohngeld erhalten können Sie unter FORMULARE aufrufen, ONLINE stellen (siehe unten ...) oder auch bei den Wohnsitzgemeinden und im Landratsamt Weilheim (Pütrichstraße) und Schongau (Bauerngasse) holen.

Der Antrag muss vollständig ausgefüllt und unterschrieben (manuell oder halt elektronisch signiert) sein.
Beizufügen sind bitte IMMER alle Nachweise über Einkommen (Erklärung zum Einkommen aller Haushaltsmitglieder über 14 Jahre, Lohnabrechnungen, z.B. der letzten 12 Monate oder ab Arbeitsbeginn zum Zeitpunkt der Antragstellung, Rentenmitteilungen, Bescheide / Bescheinigungen über Lohnersatzleistungen aller Art, z.B. AlG I, ALG II, Krankengeld, Elterngeld, Mutterschaftsgeld, BaföG, MeisterbaföG usw… / Unterhalt usw…), Unterkunft (vollst. Mietvertrag, die letzten 3 Monate Kontoauszüge über die Mietzahlungen bis Antragstellung), sowie sonstige Belege, z.B. über Fremdmittel, Kranken- und Rentenversicherungen und z.B. auch Aufenthaltstitel usw… !
Einiges können Sie zusätzlich auch mit den entsprechenden Formularen mit nachweisen.

Ein Antrag gilt immer ab Ersten des Monats, in dem der Antrag bei uns oder einer Gemeinde eingeht (maßgebend ist der Eingangsstempel der zuständigen Wohngeldstelle bzw. Stadt- oder Gemeindeverwaltung).

Empfänger von sog. Transferleistungen (z.B. Arbeitslosengeld II, Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung, Sozialhilfe) sind vom Wohngeld grundsätzlich ausgeschlossen, wenn die Kosten der Unterkunft bei der Berechnung der Transferleistung berücksichtigt worden sind und die Hilfebedürftigkeit durch ein etwaiges Wohngeld nicht beseitigt werden kann. Eine „Doppelbeantragung“ z.B. beim Wohngeldamt und beim Jobcenter / Sozialleistungsträger muss mitgeteilt werden. Mißbräuchliche Inanspruchnahmen können mit einem Bußgeld belegt werden.

Beim Vorliegen auch der übrigen gesetzlichen Voraussetzungen besteht ein Rechtsanspruch auf das Wohngeld.

Wohngeld wird als "Mietzuschuss" für Mieter von Wohnraum und als "Lastenzuschuss" für Eigentümer eines Eigenheims oder einer Eigentumswohnung gewährt.

Der Bewilligungszeitraum ist einzelfallabhängig (Verkürzung z.B. bei erheblichen Änderungen, die bekannt sind, aber i.d.R. bei etwa gleichbleibenden Einkünften 12 Monate)!

Die Höhe des Wohngeldes hängt ab von der

  • Anzahl der Haushaltsmitglieder, die zum Haushalt rechnen
  • Höhe des wohngeldrechtlichen Gesamteinkommens (Bruttoeinkünfte abzüglich diverser Frei-und Absetzungsbeträge)
  • Höhe der zu berücksichtigenden Miete bzw. Belastung (gesetzlich vorgeschriebene Miet-, Belastungshöchstbeträge, wenn darüberliegend, Bruttokaltmiete, wenn darunter liegend).

Besonderheiten:
Freibeträge bei der Berechnung des Einkommens werden berücksichtigt bei einer Schwerbehinderung von 100 % oder bei Schwerbehinderung von unter 100% bei Pflegebedürftigkeit mit entsprechenden Pflegegrad und bei Vorliegen erfüllter „Grundrentenzeiten“ (33 Jahre - nachweislich vom Rententräger bestätigt).

Gesetzliche Grundlagen

  • Wohngeldgesetz (WoGG)

Formulare

Links

Kontakt

  • Anlaufstelle/Hotline und Grundsatzangelegenheiten
    Frau  Kellermann
    Mitarbeiterin
    Telefon:+49 8861 211 3143
  • Familienname A - G
    Herr  Pust
    Mitarbeiter
    Telefon:+49 8861 211 3174
  • Familienname H - J
    Frau  Ellenberger
    Mitarbeiterin
    Telefon:+49 8861 211 3171
    Di - Do
  • Familienname K - N
    Herr  Utzschneider
    stellv. Sachbereichsleiter
    Telefon:+49 8861 211 3173
  • Familienname O - S
    Frau  Schäfer
    Mitarbeiterin
    Telefon:+49 8861 211 3170
  • Familienname T - Z
    Frau  Ellenberger
    Mitarbeiterin
    Telefon:+49 8861 211 3171
    Di - Do
  • Widersprüche und Klagen
    Herr  Utzschneider
    stellv. Sachbereichsleiter
    Telefon:+49 8861 211 3173

Anschrift

Landratsamt Weilheim-Schongau Wohngeldstelle

Adresse in Google Maps anzeigen
Bauerngasse 5
86956 Schongau
Telefon: +49 8861 211 3143
Fax: +49 8861 211 4180

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.