Hochschulforum

Auf dem Weg zum Abi? Oder Abi schon in der Tasche, aber keine Ahnung wo die Reise hingehen soll?

Das Hochschulforum bietet Schülern, Eltern, Lehrern und allen anderen Interessierten umfassende Informationen zu einer Vielzahl an Studienmöglichkeiten in den Bereichen Technik, Medien, Soziales, Sprachen, Management, Verwaltung, Lebensmittel und vieles mehr.

Nach dem ABI erstmal Lust auf eine Auszeit um die Welt zu entdecken?

Auch alternative Angebote, wie ein Freiwilliges soziales Jahr oder Sprachreisen stehen auf der Tagesordnung des Hochschulforums und erfreuen sich immer wieder großem Interesse.
Es ist also für jeden Geschmack etwas dabei!

Was genau ist das Hochschulforum?

Das Hochschulforum ist eines der Angebote des Bildungsstandortes Weilheim-Schongau. Es spricht gezielt (angehende) Abiturienten an und zeigt diesen eine Vielzahl an Möglichkeiten auf, wie es nach dem Abitur weitergehen kann. Im Oberland ist es das einzige Format dieser Art und stößt auf viel Anklang. Der Erfolg beruht nicht zuletzt darauf, dass alle Akteure über die Landkreisgrenzen hinaus kooperieren und sich somit gemeinsam für die Attraktivität des ländlichen Raumes einsetzen. Veranstaltet wird das Hochschulforum von der Wirtschaftsförderung des Landkreises Weilheim-Schongau, in Kooperation mit dem Arbeitskreis Schule-Wirtschaft sowie der Sparkasse Oberland.

Was wird geboten?

Im Rahmen des Hochschulforums werden klassische Hochschulangebote vorgestellt: Hierfür sind Vertreter von Universitäten, Hochschulen, Fachhochschulen und weiteren Organisationen vor Ort. Diese zeigen das volle Spektrum ihrer Angebote auf und stellen sich allen Fragen der Besucher.

Des Weiteren bietet das Forum eine Präsentationsplattform für regionale Unternehmen, die die Möglichkeit eines dualen Studiums bieten.

Ein vielfältiges Vortragsprogramm, das ergänzende Informationen zum Thema Studium liefert, rundet das Angebot ab: Hier werden für angehende Studierende wichtige Themen, wie beispielsweise die Finanzierungsmöglichkeiten eines Studiums referiert.

Weitere Informationen zum Hochschulforum, sowie zur Anmeldung finden sie hier.

Alle aufklappen