Und dann werden sie Eltern

Das warten auf ein Adoptivkind kann mehrere Jahre dauern - manchmal auch ohne Erfolg. In dieser Phase werden sie von der Akoptionsvermittlungsstelle lose begleitet.
Wird ein geeignetes Kind vermittelt, beginnt zuerst die Adoptionspflegezeit, die ein Jahr dauert. Die Adoptionsfachstelle betreut und berät sie und gibt letztendlich die Einschätzung, ob ein Eltern-Kind-Verhältnis entstanden ist.

Flyer

Nach Abschluss der Adoption ist die Adoptionsvermittlungsstelle für die Begleitung und Beratung der Adoptiveltern zuständig. Die Vermittlungsstelle ist ersten Ansprechpartner bei der Herkunftssuche. Erste Schritte bei der Kontaktaufnahme über Briefe oder Bilder übernimmt die Vermittlungsstelle. Wünscht das Kind oder der Erwachsene Akteneinsicht erfolgt dies unter Begleitung der Fachkraft. In Zeiten der Pupertät oder bei Krisen sehen wir uns als erste Ansprechpartner für ihre Fragen.
Adoptiert zu sein, ist ein lebenslanger Prozess, der nicht mit dem Ausspruch der Adoption endet.