hAMMERkult Frühling 2019

hAMMERkult Frühling

Im Frühjahr 2015 fand eine landkreisweite Jugendbefragung bei allen 6., 8. und 10. Klassen aller Schulen im Landkreis Weilheim-Schongau statt. Eines der zentralen Ergebnisse ist, dass sich die jungen Menschen im Landkreis jugendspezifische Veranstaltungen wünschen, da ihnen diese fehlen.

Aus diesem Grund veranstaltet die Kommunale Jugendarbeit (KoJa) des Amtes für Jugend und Familie in Zusammenarbeit mit den Jugendzentren Peißenberg, Peiting, Penzberg, Schongau und Weilheim vom 07.03. bis 18.05.2019 einen hAMMERkult Frühling.

Der hAMMERkult Frühling ist eine Veranstaltungsreihe mit über 30 Veranstaltungen für die jungen Menschen im Landkreis. Dabei werden viele verschiedene Workshops von Street Art, Graffiti, Jonglage, Schrottmöbelbau, Bühnenfotografie über Schafkopf bis hinzu Rap, Singer-Songwriter, Mixing und vielem mehr angeboten. Natürlich gibt es auch einige Konzerte sowie einen Skatecontest. Gefördert wird das Projekt durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums.

Der Startschuss fällt am 07.03.2019 ab 16 Uhr in der Schlossberghalle in Peiting. Hier sind viele verschiedene Brettspiele, Jonglage-Workshop, Menschenkicker, Foto-Aktion u.v.m. geboten. Ab 19 Uhr findet eine Open Stage statt, bei der jeder Interessierte gerne sein Bestes auf der Bühne geben darf.

Im Anschluss an die Auftaktveranstaltung finden vom 09.03- 15.05.2019 die vielen verschiedenen Workshops in den Jugendzentren Peißenberg, Peiting, Penzberg, Schongau und Weilheim statt.

Als krönender Abschluss gibt es am 18.05.2019, ab 15 Uhr beim Skateplatz in Weilheim ein Skatecontest. Anmeldung - Haftungsausschluss

Anschließend wird der hAMMERkult Frühling feierlich verabschiedet mit den Bands Green Beaks (Prem), DiePlomaten (Schongau), Roadstring Army (Ulm/München) und Monobo Son. Das Abschlusskonzert ist ohne Eintritt.

Mehr Infos zu den Terminen gibt es hier im Flyer oder bei der Kommunalen Jugendarbeit oder den Jugendzentren.