Landkreis (leichte Sprache)

Landkreis

Der Landkreis Weilheim-Schongau liegt im Süd-Westen

von Oberbayern.

Es gibt ihn seit 47 Jahren.

Im Jahr 1972 wurden die Landkreise Weilheim und Schongau zusammen gelegt.

 

Es gibt viele Flüsse im Landkreis

  •  im Westen fließt der Lech

  • in der Mitte fließt die Ammer

  • im Osten fließt die Loisach

 

Ein hoher Berg

steht zwischen Schongau und Weilheim.

Es ist der Hohe Peißenberg.

Er ist 988 Meter hoch.

 

 

Es gibt noch einen höheren Berg

im Landkreis.

Er heißt Niederbleick.

Und ist 1.589 Meter hoch.

 

Der niedrigste Punkt ist die Ammer-Mündung.

Bei dem Ort: Fischen am Ammersee.

Dort ist es 533 Meter hoch.

  

Der Landkreis Weilheim-Schongau liegt im schönen Pfaffenwinkel.

Er ist sehr bekannt.

Denn es gibt dort viel Natur und Kultur.

Zum Beispiel:

  • Natur-Schutz-Gebiete und Moor-Landschaften
    Zum Beispiel die Osterseen und das Schwarzlaich-Moor

  • Berühmte Museen
    Zum Beispiel das Buchheim Museum am Starnberger See
    und das Radom südlich vom Ammersee

  • Berühmte Kirchen
    Zum Beispiel die Wieskirche. Sie ist UNESCO-Welt-Erbe-Stätte.
    Das ist eine besondere Auszeichnung.
    Die UNESCO ist eine Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kunst.

Auch für Unternehmen ist der Landkreis interessant.
Denn große Städte sind von hier aus gut zu reichen.
Mit Bus, Bahn und Auto.
Zum Beispiel Augsburg und München.

Der Landkreis unterstützt erneuerbare Energien.
Zum Beispiel: Sonnen-Energie.
Denn Weilheim-Schongau ist eines
der sonnen-reichsten Gebiete
in Deutschland!

                                                       

Übersetzung in Leichte Sprache: Verena Reinhard

Geprüft von Menschen mit Lern-Schwierigkeiten: www.einfachverstehen.de

Mitglied im Netzwerk Leichte Sprache