Inklusion im Verein

Wie kann das gelingen?

Vereinforum Inklusion
Vereinforum Inklusion

Inklusion ist ein gesetzlich verankertes Menschenrecht. Das heißt jeder Mensch soll frei entscheiden können, in welchem Verein er sich engagiert und welche Vereinsangebote er wahrnimmt.
Genau darum ging es im vergangenen digitalem KOBE Vereinsforum „Inklusion im Verein und Ehrenamt. Wie kann das gelingen?“ in Zusammenarbeit mit der Caritas-Freiwilligenagentur „Anpacken mit Herz“ im Rahmen des Projekts „Ehrenamt für Alle!“.
Hans-Peter Bichler von der Regens Wagner Stiftung erklärte was Vereine brauchen um barrierefreie Veranstaltungen zu organisieren. Er erläuterte, dass Kenntnisse über Behinderungsarten, Verständnis für unterschiedliche Bedürfnisse und Wissen über mögliche Hilfen und Vorschriften sowie motivierte Helfer an erster Stelle stehen.
Larissa Lins, freie Beraterin der Bayerischen Architektenkammer, betonte die Bedeutung von baulicher Barrierefreiheit als wichtige Voraussetzung für Inklusion. Gebäude sind dann barrierefrei wenn sie für Menschen mit Behinderung in der allgemein üblichen Weise, ohne besondere Erschwernisse und grundsätzlich ohne fremde Hilfe zugänglich und nutzbar sind, so Frau Lins.
Rechtsanwalt Markus Laymann informierte über Verkehrsversicherungspflichten wie zum Beispiel sicheres Betreten von Vereinsgebäuden und Haftungsthemen in Zusammenhang mit Menschen mit Behinderung. Herr Laymann betonte, dass Vereine keine Scheu im Umgang mit Menschen mit Behinderung haben müssen, da sie rechtlich gut geschützt sind.
Abschließend berichtete die ehrenamtliche Trainerin einer inklusiven Handballmannschaft über ihre Praxiserfahrungen. Sie sprach von vielen Vorteilen für den Verein wie höhere Medienpräsenz, neue Mitglieder, Netzwerkausbau und vieles mehr. Dabei hob sie die Bedeutung einer guten Kommunikation zwischen Eltern bzw. Betreuern und Mannschaftsmitgliedern für den Erfolg einer inklusiven Mannschaft hervor.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus verschiedenen Teilen Bayerns nahmen mit großem Interesse teil und schätzten die fachlichen Informationen sowie den Austausch untereinander.
Das nächste KOBE Vereinsforum findet am 23. Juni zum Thema „Aktuelle Entwicklungen im Datenschutz“ statt. Mehr Informationen gibt es unter www.weilheimschongau.de/buergerservice/ehrenamt-kobe/fortbildungen/.
Bei Fragen steht Utta Pollmeier von der KOBE Weilheim-Schongau telefonisch unter 0881/681-1519 oder per E-Mail an ehrenamt@lra-wm.bayern.de zur Verfügung.

Kategorien: Landkreis