Jagdbeirat hat getagt

Aktuelle Sitzung des Jagdbeirats am 18. Januar

Winterlandschaft
Winterlandschaft

Am 18. Januar traf sich der Jagdbeirat zu seiner aktuellsten Sitzung. Thema dabei war auch die Bestellung des Jagdberaters für den Landkreis Weilheim-Schongau, da die Amtszeit des derzeitigen Jagdberaters, Klaus Thien, am 31. März 2021 endet.

Die untere Jagdbehörde im Landratsamt hatte im Vorfeld zur Jagdbeiratssitzung mit Klaus Thien sowie mit Manfred Berger, dem Vorsitzenden des Jagd- und Naturschutzvereins Schongau e.V., Vorgespräche geführt. Dabei wurde auch der Vorschlag diskutiert, den Landkreis Weilheim-Schongau bzgl. der Zuständigkeit der Jagdberatung in zwei Hälften aufzuteilen, wie dies bereits bis zum Jahr 2018 der Fall war. Diese Regelung wurde jedoch nicht weiter favorisiert. Danach war seitens der unteren Jagdbehörde die Bestellung von Manfred Berger als Jagdberater konkret geplant.

Vor der Jagdbeiratssitzung hatte sich wegen der Bestellung des künftigen Jagdberaters eine öffentliche Diskussion ergeben, die auch Gegenstand der Beratungen im Jagdbeirat war.

Danach kam man im Jagdbeirat zu dem Ergebnis, die Amtszeit von Klaus Thien als Jagdberater für ein weiteres Jahr zu verlängern. Bereits vor der Sitzung des Jagdbeirats hatte er erklärt, für die Ausübung seines Ehrenamtes aus persönlichen Gründen nicht mehr für weitere fünf Jahre zur Verfügung zu stehen. Dem stimmte der Jagdbeirat einstimmig zu.

Die untere Jagdbehörde wird nun die Nachfolge für Klaus Thien nach Ende seiner Amtszeit als Jagdberater im März 2022 vorbereiten. Die Bestellung des Jagdberaters erfolgt nach Anhörung des Jagdbeirats durch die untere Jagdbehörde.

Die untere Jagdbehörde bedankt sich vor allem bei Herrn Berger für seine Bereitschaft und bittet um Verständnis für die gefundene Lösung.

Nach der Sitzung bedankte sich Landrätin Andrea Jochner-Weiß bei allen beteiligten. Ich freue mich über die konstruktive und zielführende, einstimmige Vorgehensweise.

Kategorien: Landkreis