Neuauflage der Selbsthilfebroschüre im Landkreis

Mithilfe gewünscht

Selbsthilfe-Logo.JPG

Im November 2021 wird die 21. Auflage der Selbsthilfebroschüre erscheinen. Die Planung und Organisation läuft bereits auf Hochtouren.

In der Broschüre können Orte und Zeitpunkte der Treffen aller bekannten Selbsthilfegruppen in Erfahrung gebracht und über die jeweiligen Angebote der Gruppen informiert werden. Änderungen werden laufend unter www.sozial-atlas.de aktualisiert.

Ob schwere Erkrankung und Behinderung oder der Tod eines nahen Angehörigen, vor Schicksalsschlägen ist niemand gefeit. Neben medizinischer oder therapeutischer Behandlung können Selbsthilfegruppen eine große Hilfe sein. In einer Gruppe mit Gleichbetroffenen können wichtige Tipps weitergegeben werden, wie die veränderte Lebenssituation bewältigt werden kann. Der offene Austausch in der Gruppe, verstanden zu werden ohne viel erklären zu müssen, machen den Charakter einer Selbsthilfegruppe aus.

Damit die neu aufgelegte Broschüre der Selbsthilfegruppen im Landkreis vollständig an Betroffenen, an Ärzte, Therapeuten, Mitarbeiter in Behörden, Beratungsstellen, Verbände oder Kirchengemeinden weitergegeben werden kann, bitten die Mitarbeiter des Selbsthilfebüros alle Ansprechpartner von Selbsthilfegruppen, von Selbsthilfeinitiativen und Gesprächskreisen um ihre Mithilfe.

Die Datenabfrage kann im Selbsthilfebüro des Gesundheitsamtes im Landratsamt Weilheim Schongau bei Herrn Ronald Weber, Frau Veronika Schägger oder Frau Petra Böck unter 0881/681-1616 oder selbsthilfebuero@lra-wm.bayern.de angefordert werden.

Auch für Informationen steht Ihnen das Team der Selbsthilfekontaktstelle gerne zur Verfügung.

Die Broschüre wird gemeinsam vom Caritasverband für den Landkreis Weilheim – Schongau e.V., dem Telezentrum Herzogsägmühle und dem Selbsthilfebüro herausgegeben.

Kategorien: Landkreis