Luca-App - Staatsregierung hat Landeslizenz für Bayern erworben

Gesundheitsamt Weilheim-Schongau setzt die Luca-App ein

Smartphone in der Hand

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie ist die schnelle Nachverfolgung und Unterbrechung von Infektionsketten essenziell. Um im Alltag nach dem Lockdown eine lückenlose Nachverfolgung von Kontakten durch die Gesundheitsämter zu ermöglichen, sind aktuell u.a. Gaststätten, Unternehmen und andere Einrichtungen verpflichtet, Kontaktdaten zu erfassen.

Um die Gästeregistrierung sowie die Übermittlung von Kontaktdaten an die Gesundheitsämter zu vereinfachen, hat das Staatsministerium für Digitales (StMD) nach Durchführung eines Vergabeverfahrens eine landesweite Lizenz für die Luca-App erworben und damit den Weg für den Einsatz im Gesundheitsamt des Landkreises freigemacht. Die Gesundheitsämter mussten zunächst an das Luca-System angeschlossen werden um die Voraussetzungen zu schaffen, damit nun Unternehmen, Organisationen und Behörden die Luca App sinnvoll verwenden können. Dies ist nun abgeschlossen.

Dr. Stefan Günther, der Leiter des Weilheimer Gesundheitsamts sagt: „Unsere Systeme stehen bereit, im zusammen mit der von uns genutzten SORMAS-Anwendung für die Fallermittlung ist die luca-App, auf die wir lange gewartet haben, eine deutliche Erleichterung für unsere Ermittler. Je mehr Bürgerinnen und Bürger, aber auch Unternehmen die luca-App nutzen, desto besser kann die Nachverfolgung von Kontaktpersonen erfolgen.“

Das Gesundheitsamt bietet damit allen Bürgerinnen und Bürgern, Unternehmen, Organisationen und Behörden im Landkreis die Möglichkeit, Luca kostenfrei zu nutzen und ermöglicht eine digitale und damit schnelle und effektive Kontaktnachverfolgung.

„Ich freue mich, dass wir die Luca-App nun flächendeckend im Landkreis einsetzen können. Durch die digitale Anwendung können Infektionsketten künftig besser nachverfolgt und effektiv unterbrochen werden. Daher möchte ich Sie bitten, nutzen Sie die Luca-App, damit leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur Eindämmung des Pandemiegeschehens und schließlich zur Rückkehr in einen normalen Alltag“, so die Landrätin Andrea Jochner-Weiß

Die Luca-App ergänzt die Corona-Warn-App des Bundes, die eine anonyme Warnung z.B. bei Begegnungen im öffentlichen Raum ermöglicht. Sie finden die App im App Store Ihres Smartphones und kann bereits von Bürgerinnen und Bürgern kostenfrei heruntergeladen werden.

Informationen zur Funktionsweise und dem Gebrauch der Luca-App für Betriebe, Behörden, Einzelhandelsgeschäfte und sonstige Einrichtungen finden Sie auf der Website des Anbieters:https://www.luca-app.de/.

 

Kategorien: Landkreis